Effizienterer Service in der Gastronomie durch getService

Beispiel 1: "Erstbestellung"

Bisher

Mehr Laufwege für Kellner
Kellner muss auf das Zuklappen der Speisekarte achten, um die Bestellbereitschaft des Gastes zu erkennen. Meist erfordert dies zusätzliche Laufwege
Unbeständige Servicequalität
Einige Tische sind für Kellner schlecht einsehbar, wodurch die Reaktionszeiten, bzw. Wartezeiten unterschiedlich ausfallen können

mit getService

Kellner erkennt Bestellbereischaft
Der Gast signalisiert seine Bestellbereitschaft durch getService direkt dem Kellner, unabhängig davon, ob die Speisekarte offen oder zugeklappt vorliegt
Konstante Servicequalität
Jeder Gast erhält die gleiche Servicequalität, unabhängig davon, wo der Tisch steht, bzw. wo die Gäste sitzen
Beispiel 2: "Speisekarte anfordern"

Bisher

KELLNER hat 3 Laufwege
1. Weg
Sieht Zeichen und kommt
2. Weg
Läuft los, um Karte zu holen
3. Weg
Bringt Karte an den Tisch

mit getService

KELLNER hat 1 Laufweg
1 Weg
Sieht Wunsch auf seinem Display und bringt die Karte schon beim ersten Laufweg an den Tisch
Beispiel 3: "Nachbestellung"

Bisher

GAST verliert Zeit
hält Ausschau, gibt Zeichen, wartet auf Kellner, fordert die Speisekarte an oder bestellt aus dem Gedächtnis heraus
Weniger Umsatz
Wunsch kann übersehen werden, wenn der Kellner nicht ständig mit großer Aufmerksamkeit umherläuft

mit getService

GAST spart Zeit
Scannt den Tischwürfel und drückt den Button "Speisekarte" oder "Bestellen"
Mehr Umsatz
Alle Wünsche direkt sichtbar, weil diese auf dem Display des Kellners angezeigt werden
Beispiel 4: "Gast möchte Bezahlen"

Bisher

KELLNER hat 3 Laufwege
1. Weg
Muss fragen "zusammen oder getrennt"
2. Weg
Zum Bon-/Kassensystem, um Rechnung zu drucken
3. Weg
Wieder zum Tisch um Bezahlung abzuschließen

mit getService

KELLNER hat 1 Laufweg
1 Weg
Kellner sieht Bezahlwunsch auf seinem Display, druckt die Rechnung entsprechend aus und geht damit zum Tisch

Ergebnis:

Der Service ist effizienter und die Gäste sind zufriedener

Zurück